Kärnten: Carnica Rosental
Im Sonnenwinkel Kärntens
Bild 01 Bild 02 Bild 03 Bild 04 Bild 05 Bild 06

»Napad« na Kočo pod Košuto/Koschutahütte

Po 53,1 km dolgi poti se ponovno podate v gore!

Prvi del te proge lahko skrajšate tako, da na začetku regionalne ceste zavijete v smeri Bajdiš/Waidisch. V notranjosti doline vodi pot naprej skozi vintgar, dokler po strmem klancu (močno sonce predvsem v času poldneva!) ne prispete do visokogorske doline, župnije Selo/Zell. Apnenčasta kamnina masiva Košute/Koschutamassiv se impozantno bohoti pod globoko modrino neba. Hkrati pa to gorovje na južni strani avstrijske Koroške/Kärnten meji na sosednjo Slovenijo. Premagati je potrebno še slabih 300 metrov višinske razlike. Zdaj pa še zadnjič napnimo vse sile.  Končno na cilju – zares smo si zaslužili dobrote hišne gospodarice Hyazinthe. Čez Sele-Borovnica/Freibach in Šmarjeto prispemo po Dravski kolesarski poti R1 nazaj na našo izhodiščno točko v Borovlje/Ferlach.
NAMIG: Osvežujoča kopel v kristalno čistem zajezitvenem jezeru Borovnica/Freibacher Stausee – ali kratek izlet na Vrh/Gupf,  kjer je verjetno najlepša razgledna točka nad celotno Rožno dolino!

Streckenprofil Koschutahütte

ROADBOOK:
1 - km 0 / 440 m: Startpunkt Touristeninfo im Schloss Ferlach; 100 m links zurück zur Hauptstraßenkreuzung, dort rechts der Hauptstraße Ri. „St. Margareten“ folgen
2 - km 3,1 / 423 m: in Tratten rechts abzweigen, am alten Feuerwehrhaus vorbei, den Schotterweg folgen
3 - km 4,7 / 453 m: beim Wegkreuz rechts halten und den Hauptweg folgen
4 - km 6,1 / 500 m: den rechten Weg weiter folgen
5 - km 7,0 / 524 m: noch bevor der Fahrweg endet, scharf nach rechts, steil bergab den Fußweg folgen (100 m Trail)
6 - km 7,7 / 512 m: jetzt kurz leicht bergab, nach ca. 150 m erreicht man die Hauptstraße und folgt dieser taleinwärts
7 - km 10,5 / 584 m: man bleibt auf der Straße nach Zell Pfarre
8 - km 15,0 / 928 m: wenn man den Anstieg vor der Ortschaft Zell Pfarre hinter sich hat, biegt man vor der Bushaltestelle bei einer alten Holzhütte scharf nach rechts ab. Der Anfangs noch asphaltierte Weg führt direkt zum Koschutahaus
9 - km 18,7 / 1280 m: man hat jetzt den höchsten Punkt der Strecke, das Koschutahaus erreicht. Bis in die Ortschaft Zell fährt man auch die gleiche Strecke wieder zurück.
10 - km 22,4 / 928 m: man folgt der Hauptstraße nach rechts durch die Ortschaft Zell Pfarre, danach geht es leicht bergab.
11 - km 27,8 / 849 m:  man fährt bei der Kreuzung gerade weiter bergab hinaus zum Freibacher Stausee und später diesem entlang
12 - km 34,2 / 724 m: bei erreichen der Rosentalbundesstraße folgt man dieser bis in die Ortschaft St. Margareten
13 - km 38,5 / 584 m: mitten in der Ortschaft St. Margareten zweigt man rechts ab und folgt der später in Serpentinen abwärts führenden Straße zur Drau.
14 - km 41,4 / 405 m: bei erreichen der Kreuzung folgt man der Asphaltstraße zur Brücke (ca. 350 m). Vor der Brücke zweigt man dann nach links auf den Radweg R 1 nach Ferlach ab und folgt diesem.
16 - km 48,2 / 409 m: nach links abbiegen, einen kurzen steilen Hügel bergauf und nach 200, gleich nach dem ersten Haus nach rechts abzweigen
17 - km 49,8 / 410 m: nach der Häuserdurchfahrt auf einen schmalen zuerst asphaltierten Weg abzweigen
18 - km 50,7 / 411 m:  im Schotterwerk gerade weiter, nicht nach rechts über die Brücke (R1 verlassen)
19 - km 51,5 / 424 m: wenige Meter nach der Ortstafel Ferlach nach rechts abzweigen und der Gasse bis zur Hauptstraße folgen
20 - km 52,9 / 440 m: der Hauptstraße etwa 100 m nach links folgen und dann nach rechts Richtung Loiblpass abbiegen und zum Ausgangspunkt zurück
21 - km 53,1 / 440 m: Zielpunkt Touristeninfo im Schloss Ferlach

Login: