Kärnten: Carnica Rosental
Im Sonnenwinkel Kärntens
Bild 01 Bild 02 Bild 03 Bild 04 Bild 05 Bild 06

Alla conquista della baita Koschutahütte

Lungo i 53,1 km di percorso si pedala di nuovo in mezzo ai monti!

La prima parte dell’itinerario si può anche accorciare percorrendo fin dall’inizio la strada principale in direzione Waidisch. Ripiegando verso valle si prosegue lungo una gola finché, dopo una ripida salita (soprattutto da mezzogiorno in poi: sole allo zenit!), si arriva all’alta valle di Zell Pfarre. La pietra calcarea del massiccio del Koschutamassiv si staglia imponente contro il blu del cielo. Il monte delinea anche il confine meridionale tra la Carinzia e la vicina Slovenia. Rimangono da superare 300 metri scarsi di dislivello. Il che in altre parole significa “spingere” sui pedali! Una volta riusciti nell’impresa, le prelibatezze gastronomiche della padrona di casa Hyazintha ce le siamo proprio meritate! Passando per Zell Freibach e St. Margareten lungo la Ciclabile della Drava R1 si torna al punto di partenza e di arrivo a Ferlach.
Da non perdere: Un bagno rinfrescante nelle acque cristalline del lago artificiale Freibacher Stausee – oppure una breve scappata a Gupf, da dove probabilmente si ha la vista migliore su tutta la valle Rosental!

Streckenprofil Koschutahütte

ROADBOOK:
1 - km 0 / 440 m: Startpunkt Touristeninfo im Schloss Ferlach; 100 m links zurück zur Hauptstraßenkreuzung, dort rechts der Hauptstraße Ri. „St. Margareten“ folgen
2 - km 3,1 / 423 m: in Tratten rechts abzweigen, am alten Feuerwehrhaus vorbei, den Schotterweg folgen
3 - km 4,7 / 453 m: beim Wegkreuz rechts halten und den Hauptweg folgen
4 - km 6,1 / 500 m: den rechten Weg weiter folgen
5 - km 7,0 / 524 m: noch bevor der Fahrweg endet, scharf nach rechts, steil bergab den Fußweg folgen (100 m Trail)
6 - km 7,7 / 512 m: jetzt kurz leicht bergab, nach ca. 150 m erreicht man die Hauptstraße und folgt dieser taleinwärts
7 - km 10,5 / 584 m: man bleibt auf der Straße nach Zell Pfarre
8 - km 15,0 / 928 m: wenn man den Anstieg vor der Ortschaft Zell Pfarre hinter sich hat, biegt man vor der Bushaltestelle bei einer alten Holzhütte scharf nach rechts ab. Der Anfangs noch asphaltierte Weg führt direkt zum Koschutahaus
9 - km 18,7 / 1280 m: man hat jetzt den höchsten Punkt der Strecke, das Koschutahaus erreicht. Bis in die Ortschaft Zell fährt man auch die gleiche Strecke wieder zurück.
10 - km 22,4 / 928 m: man folgt der Hauptstraße nach rechts durch die Ortschaft Zell Pfarre, danach geht es leicht bergab.
11 - km 27,8 / 849 m:  man fährt bei der Kreuzung gerade weiter bergab hinaus zum Freibacher Stausee und später diesem entlang
12 - km 34,2 / 724 m: bei erreichen der Rosentalbundesstraße folgt man dieser bis in die Ortschaft St. Margareten
13 - km 38,5 / 584 m: mitten in der Ortschaft St. Margareten zweigt man rechts ab und folgt der später in Serpentinen abwärts führenden Straße zur Drau.
14 - km 41,4 / 405 m: bei erreichen der Kreuzung folgt man der Asphaltstraße zur Brücke (ca. 350 m). Vor der Brücke zweigt man dann nach links auf den Radweg R 1 nach Ferlach ab und folgt diesem.
16 - km 48,2 / 409 m: nach links abbiegen, einen kurzen steilen Hügel bergauf und nach 200, gleich nach dem ersten Haus nach rechts abzweigen
17 - km 49,8 / 410 m: nach der Häuserdurchfahrt auf einen schmalen zuerst asphaltierten Weg abzweigen
18 - km 50,7 / 411 m:  im Schotterwerk gerade weiter, nicht nach rechts über die Brücke (R1 verlassen)
19 - km 51,5 / 424 m: wenige Meter nach der Ortstafel Ferlach nach rechts abzweigen und der Gasse bis zur Hauptstraße folgen
20 - km 52,9 / 440 m: der Hauptstraße etwa 100 m nach links folgen und dann nach rechts Richtung Loiblpass abbiegen und zum Ausgangspunkt zurück
21 - km 53,1 / 440 m: Zielpunkt Touristeninfo im Schloss Ferlach

Login: