Bild 01 Bild 02 Bild 03 Bild 04 Bild 05 Bild 06

Köttmannsdorf

Köttmannsdorf zeichnet der ländliche Charakter, die sonnige Lage über dem Rosental mit Blick auf das Karawankenpanorama, die Nähe zur Landeshauptstadt und zu den bekannten Kärntner Seen aus. Das 1142 erstmals genannte Köttmannsdorf hat mit der Hollenburg und der St. Georg‘s Kirche, mit der ältesten gotischen Totenleuchte Österreichs, sehenswerte kulturhistorische Bauten.

  • Der Plöschenberg lädt zu Wanderungen und zur Entspannung von Geist und Körper ein. Der Zwergohreulen-Naturlehrpfad gewährt Einblick in die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt des Sattnitzgebietes und erzählt über Österreichs größtes Vorkommen dieser vom Aussterben bedrohten Eulenart.
  • Idyllische und naturbelassene Ufer der Drau laden zum Verweilen und Fischen ein.
  • Gemütliche Gastbetriebe und Buschenschenken warten auf ihre Gäste.
  • Im Winter bietet die Karawankenblickloipe Langlaufvergnügen.
  • Information: Gemeinde Köttmannsdorf, 9071 Köttmannsdorf, Karawankenblick 1
    T 04220/2203, F 04220/2595, E-Mail: .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)
    www.koettmannsdorf.at

    {titel}
    Login: