Bild 01

Carnica Bienen-Erlebnis-Museum

Das erlebnisorientierte Museum stellt die Wichtigkeit der Biene für unsere Umwelt und unser Leben sowie die Leistungen der heimischen Imker in den Mittelpunkt seiner Ausstellung. Wussten Sie, dass eine Honigbiene für 1 Kilogramm Honig 150.000 Ausflüge absolviert? Dass sie dafür bis zu 20 Millionen Blüten besucht und es dabei auf rund 20.000 Flugkilometer bringt?

Im Museum werden zahllose faszinierende Details und Erkenntnisse zum Leben der Bienen und ihrer Wechselwirkung zum menschlichen Lebensraum vermittelt. Die Entwicklung der Bienennutzung und Haltung durch den Menschen wird anhand von Dokumentationen und der Darstellung von historischen Bienenstöcken, Bienenkörben und diverser Imkerwerkzeuge aus früheren Zeit erlebnisreich präsentiert. Die Haus- und Wanderbienenzucht hat lange Tradition im Rosental, wobei die ersten Spuren in die ersten Jahrhunderte nach Christi Geburt zurückreichen.

Möglich gemacht hat das die hier beheimatete Bienenrasse APIS MELLIFERA CARNICA - oder auch graue Kärntnerbiene, oder norische Honigbiene genannt.
Lebzelter, Wachszieher und Händler aus den großen Zentren wie Triest, Salzburg und Wien, deckten sich über Jahrhunderte mit Produkten aus dem Rosental ein. Das Carnica Bienenmuseum zeigt auch diese wirtschaftlich bedeutenden Aktivitäten vergangener Zeiten. Honig, Honigschnaps, Kerzen, Wachs- und Bienenprodukte können nicht nur bestaunt, sondern auch gekauft werden.

In der Ausstellung ist auch für die Information über die Api-Therapie ausführlich Platz eingeräumt. Was ist die Api-Therapie?
Bienenprodukte bauen eine Brücke zur Pflanzenwelt. Das Heilen mit Bienenprodukten nennt man Api-Therapie. Dadurch können wir die Wirk- und Heilstoffe, die sonst nicht zugänglich wären, für uns Menschen nutzbar machen. Der regelmäßige Konsum von Bienenprodukten bewirkt:
• Zufuhr von essentiellen Vital- und Wirkstoffen (Vitamine, Mineralien…)
• Stärkung von Herz, Leber, Niere, Lunge und Verdauungsorganen
• Stärkung der Immunabwehr
• Aktivierung des Stoffwechsels
• Aufnahme von Giftstoffen und Ausscheidung dieser aus dem Körper

Öffnungszeiten:
1. Mai-1. Juli und 1.-30. September:
Samstag, Sonntag, Feiertag - 13 bis 18 Uhr
Juli, August: Dienstag bis Sonntag -  13 bis 18 Uhr

Info & Kontakt:
Carnica Bienen-Erlebnis-Museum, Kirschentheuer
9162 Strau, Kirschentheuer 6
Gruppen- und Sonderführungen nach Anmeldung und Vereinbarung
Tel: 0680/2310078
E-Mail: .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)

Login: